Archiv

Im Archiv finden Sie Beschreibungen unserer Eigenproduktionen seit 2015. Wir wünschen ganz viel Spaß beim Stöbern...

Gute Geister

Komödie von Pam Valentine, Deutsch von Nick Walsh

Schlüssel verschwinden, Vasen wandern, Gegenstände fliegen durch den Raum. Es spukt im Cobblers Cottage.

C(r)ash

Thriller von Rupert Henning

Ein schönes, neues Eigenheim am Land, ein Quickie auf dem Fußboden – und das Leben von Trish und Rizzo scheint perfekt. Ein glückliches, junges Ehepaar.

Hakims Geschichten

Theaterstück für die ganze Familie ab 6 Jahren von Norberto Avila, übersetzt von Thomas Brasch

Der Kalif von Bagdad ist sehr mächtig und regiert streng. Sein Großwesir Mustafa Mustafi bestraft jeden, der es wagt, den Kalifen oder seine Regierung zu kritisieren. Deshalb wird er auch vom Volk gefürchtet. Schließlich hat der Großwesir auch viele „Freunde“ unter den Kaufleuten. Die bespitzeln die Menschen und verpfeifen sie dann an den Großwesir. Dafür können sie mit guten Geschäften mit dem Kalifen und dem Großwesir rechnen.

Gut gegen Nordwind

Schauspiel, basierend auf dem Roman von Daniel Glattauer

Emmi Rothner will per E-Mail ihr Zeitschriftenabonnement kündigen. Durch einen banalen Tippfehler erreicht diese Nachricht Leo Leike. Leo macht Emmi auf den Fehler aufmerksam. Aus diesem zunächst sehr sachlichen E-Mail Verkehr entwickelt sich bald ein witziges Wortgeplänkel.

Like a Rolling Stone

Konzert zum 75. Geburtstag von Bob Dylan

Dylan hat es geschafft im heurigen Jahr seinen 75.Geburtstag zu feiern, das ist ja mal was und deshalb haben wir uns gedacht Ihnen und uns einen vergnüglichen Abend zu gönnen. Nein, keine Heldenverehrung, ja, vielleicht ein bisschen, aber vor allem eine interessante Reise zu den Anfängen seines Schaffens.

Abendwind und Biberhahn

Komödie nach Johann Nepomuk Nestroy

Ein „greulich”-komisches Gipfeltreffen – und ein köstlich-amüsanter, theatralischer Leckerbissen für Freunde deftig-kulinarischer Unterhaltung. Schaun Sie sich das an!

Das (perfekte) Desaster Dinner

Komödie von Marc Camoletti, deutsche Bearbeitung von Michael Niavarani

Lügen. Lügen. Lügen, was das Zeug hält, und wenn es so gar nicht mehr geht, keinesfalls die Wahrheit sagen! Zwei Stunden Alarmstufe Rot und akuter Erklärungsnotstand, der die Gehirne, die bei Männern bekanntlich wo anders sitzen, rauchen lässt.

Frühere Verhältnisse

Einakter von Johann Nepomuk Nestroy

Der wohlhabende Holzhändler Scheitermann hat eine junge, hübsche Professorstochter geheiratet. Trotzdem ist er nicht glücklich über sein Schicksal.

Der Vorname

Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Der Literaturprofessor Pierre und seine Frau Elisabeth haben Vincent, Pierres Jugendfreund und Elisabeths Bruder, mit seiner schwangeren Lebensgefährtin Anna und einen gemeinsamen Freund, den Posaunisten Claude, zum Abendessen eingeladen. Ein kleiner, aber provokanter Scherz gibt dem Abend aber bald eine unerwartete Wendung mit dramatischen Folgen.

Nacht, Mutter

Schauspiel von Marsha Norman

Heute ist der Abend, an dem sich Jessie umbringen wird. Sie wohnt mit ihrer Mutter Thelma zusammen und eröffnet dieser zu Beginn des Stückes in fast nebensächlichem Tonfall ihr Vorhaben.

4 Stimmen und ein Todesfall

Bös-witzige Krimikomödie von Günther Pfeifer

Eine schrecklich kriminelle Komödie, ein bedauerlicher Todesfall und mittendrinn „4stimmig” (inkognito unterwegs als „4 Stimmen”) die 16 bekannte Songs rocken. Kommen Sie, aber lachen Sie sich nicht tot!

Ältere Produktionen finden Sie in der Rubrik Scenario. Dort haben wir PDFs unserer Programmzeitschrift bis zurück ins Jahr 2005 gebunkert.

Wenn Sie Fotos und Informationen von noch älteren Stücken suchen, schicken Sie uns einfach ein Mail an office@tww.at.