Heiteres von Loriot

Wer kennt ihn nicht, Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow, alias Loriot?

Loriot war seit den 1950er Jahren einer der vielseitigsten und wohl bekanntesten deutschen Humoristen in Literatur, Fernsehen, Theater und Film. Vor allem die mit seiner Bühnenpartnerin, Evelyn Hamann, gespielten Sketche sind einem breiten Fernsehpublikum noch immer in bester Erinnerung.

Sonntag 10 Dezember 2017
18:00 Uhr Theater im Stadl

Dabei haben viele der gespielten Sketche bis heute nichts an Aktualität verloren. Vielleicht brauchen wir alle noch einen „K2000” zu Hause, sollten der Nordkoreanische Diktator und sein US-Amerikanisches Gegenüber weiterhin auf unseren sicher geglaubten Weltfrieden verbal eindreschen und Raketentests durchführen?

Und wie sieht es mit dem Frieden zu Hause aus? Gerade so kurz vor Weihnachten, das ja bekanntlich das Fest des Friedens und der Versöhnung ist?

Viele unter ihnen, hochverehrtes Publikum, erkennen sich womöglich in den „Szenen einer Ehe” wieder. Wo mit viel Witz aber durchaus einem wahren Kern auf den Alltag in unseren Wohnzimmern eingegangen wird. Oder Sie kennen die Problematik das passende Kleid für den jeweiligen gesellschaftlichen Abend auszusuchen. Vielleicht lachen Sie aber auch einfach gerne bei „Liebe im Büro” und erinnern sich dabei womöglich an Ihren ersten Flirt am Arbeitsplatz?

Jedenfalls ist für beste Unterhaltung gesorgt und Ihre Lachmuskeln werden nach 90 Minuten den Angriff auf sie hoffentlich gut überstanden haben.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen gute Unterhaltung bei „Heiteres von Loriot”.